Montag, 13. Januar 2014

Strafanzeige gegen Pofalla wegen S21

Na prima. Da wird bei den Gesprächen über Stuttgart 21 immer darauf hingewiesen, dass die Bahn sich querstellt und diesen Bahnhof, koste es was es wolle, weiterbauen will, dabei gab es diese Anweisung aus dem Kanzleramt. Für Pofalla gab es dafür jetzt eine Strafanzeige. Das lustige dabei ist, dass Pofalla in den Vorstand der Bahn wechseln soll. Dabei sollte der Vorstand doch im Interesse des Unternehmens handeln. (via Nachdenkseiten)

Chris

Keine Kommentare:

Kommentar posten