Montag, 11. April 2011

Oswald braucht Geld

Nach dem letzten Artikel von Oswald Metzger auf dem INSM Blog habe ich einfach mal gezählt. Es war nun schon der dritte Eintrag diesen Monat. Das Niveau sank zwar stetig, aber dennoch darf er schreiben. Ich persönlich frage mich, was ihn qualifiziert. An den Inhalten kann es sicher nicht liegen. Die Artikel sind mittelmäßig und ohne jeden Versuch Fakten zum belegen der Annahmen die er trifft zu verwenden. Mir wird langsam klar wieso er bei den Grünen und der CDU gescheitert ist. Jetzt scheint das Geld eng zu werden und er muss schlechte Artikel für die Speerspitze des Neoliberalismus zu verfassen (als Pausenclown sozusagen). Seine Hoffnung ist vielleicht, dass er Mitleid von seinen Ex Partei Genossen bekommt und sie ihn zurück in die Politik holen. In meinen Augen sollte er es mal mit richtiger Arbeit versuchen, der Herr Metzger. Dann würde er erkennen, wie einfach es qualifizierte Leistungsträger wie er haben. Aber in seiner Vollkaskomentalität nimmt er lieber Geschenke der INSM entgegen. Wieso sie ihn beschenkt ist mir nicht klar. Er ist weder berühmt, noch hat er Einfluss, noch ist er reich. Armer Oswald.

Chris

Keine Kommentare:

Kommentar posten