Mittwoch, 26. September 2012

Was mich beschäftigt

Wieso wird über Schulden in einer Tour diskutiert, die Vermögen aber komplett ausgeblendet? Wieso glauben immer noch Menschen an die sichere Atomkraft, würden aber in den seltensten Fällen ein Endlager in ihrer Nähe zulassen? Wieso wird eine Flexibiliserung des Arbeitsmarktes gefordert, eine Flexibiliserung der Arbeitgeber aber nicht? Wieso darf ein "Deutschland sucht den Superstar" Truck durch deutsche Großstädte fahren und dieser wird nicht Steinen, als Symbol des Kampfes gegen Menschenverachtung im Fernsehen, beworfen? Wieso gehen 500 tausend Menschen in Berlin auf die Straße um Fußball zu schauen, aber nur ein 10 tausend, um gegen die Vermögensverteilung und die Finanzmarktmacht zu demonstrieren? Wieso glauben Millionen Apple Nutzer das sie Individualisten und keine Herde sind?
Ich weiß es nicht. Es zeigt aber, dass Menschen keineswegs so rational sind, wie es von den Mainstream Ökonomiemodellen vorausgesetzt wird.

Chris

Kommentare:

  1. Deine Meinung läßt sich ja folgendermaßen zusammenfassen: Jemand hat eine andere Meinung als ich. Diese Meinung hat dieser jemand, weil er doof ist, um zu erkennen, daß ich Recht habe.
    So etwas ist natürlich eine gaaanz besonders tolle Diskussionsgrundlage.

    Im übrigen interessiert mich brennend, welche Ökonomiemodelle rationale Entscheidungen voraussetzen. Das schreibt man übrigens bloß mit einem "r".

    Viele Modelle nehmen Rationalität an, weil es die Sache vereinfacht. Dinge zu vereinfachen ist aber überhaupt nichts schlimmes.
    Essentially, all models are wrong, but some are useful.
    Newtons Physik ist auch falsch, weil zu einfach. Trotzdem ist sie nützlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Deine Meinung läßt sich ja folgendermaßen zusammenfassen: Jemand hat eine andere Meinung als ich. Diese Meinung hat dieser jemand, weil er doof ist, um zu erkennen, daß ich Recht habe.
      So etwas ist natürlich eine gaaanz besonders tolle Diskussionsgrundlage."

      Genau so!

      "Viele Modelle nehmen Rationalität an, weil es die Sache vereinfacht. Dinge zu vereinfachen ist aber überhaupt nichts schlimmes"

      Die Frage die man sich stellen sollte ist, ob man die Vereinfachung durchführen darf. Gerade in chaotischen Systemen wie der Wirtschaft ist das sehr problematisch. Dort können leichte Änderungen der Modellannahmen, der Anfangs- und Randbedingungen massive Unterschiede in den Ergebnissen bedeuten. In der Newtonschen Physik wird auch vereinfacht. In diesen Anwendungsbereichen ist das aber zulässig.

      Löschen