Montag, 22. April 2013

Pflegenotstand

Folgt man Daniel Bahr dann haben wir einen Pflegenotstand. Die FDP, die meint der Markt regelt alles will diesen Notstand durch mehr Einwanderung lösen. Folgt man der sonstigen Logik der FDP zur Begründung einer schlechten Bezahlung von Arbeitnehmern, dann ergibt sich, dass das Angebot an Arbeitskräften zu hoch ist. Das heißt zu viele Menschen können Pflegekräfte werden oder sind es bereits und suchen eine Arbeit. Wenn ein Notstand an Pflegekräften vorherrschen würde, würde das im Umkehrschluss bedeuten, dass ein Mangel an Menschen besteht die diese Arbeit machen können oder wollen. Da immer noch etliche Millionen Arbeitslose oder Teilzeitarbeitnehmer existieren kann von einem Mangel potentieller Arbeitskräfte im Pflegebereich keine Rede sein.
Folglich müsste die Arbeit schwer erlernbar sein und ein Mangel an ausgebildeten Pflegekräften vorherrschen. Nach der reinen Lehre des Marktes, den die FDP zur Begründung niedriger Löhne, bzw. Begründung absurd hoher Einkommen, immer wieder vorbetet, müssten die Löhne steigen. Tun sie es nicht, stimmt entweder etwas mit den Marktannahmen nicht, oder es liegt kein Mangel vor. Ich persönlich tendiere zu einer Mischung aus beidem. Es liegt ein Mangel an noch billigeren Arbeitskräften vor. Dieser Mangel kann einfach behoben werden, indem man arme Menschen emigrieren und für sehr wenig Geld arbeiten lassen kann. Ein Problem sieht Herr Bahr darin nicht, denn man soll sich nicht in den Lohnfindungsprozess einmischen. Das er es tut, verschweigt er.

Darum wählt FDP. Eine Partei die in ihrer eigenen Heilslehre nicht konsistent ist. Nur glauben ist schöner.

Chris

Kommentare:

  1. Es ist auch wichtig, das Renteneintrittsalter abzuschaffen. Jeder Mensch sollte so lange arbeiten, wie er arbeiten kann. Mehr dazu auf meinem Blog (bitte auf meinen Nick klicken).

    AntwortenLöschen
  2. Jeder kann von mir aus so lange arbeiten wie er will. Das Renteneintrittsalter sagt aus, wann man in Rente gehen kann ohne Abzüge zu bekommen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Renteneintrittsalter

    Somit muss dieses Alter festgelegt werden. Das heißt aber nicht, dass man danach nicht mehr arbeiten dürfte. Einschränkungen gibt es, so weit ich weiß, nur im öffentlichen Dienst. Der Privatwirtschaft ist es vollkommen egal.

    AntwortenLöschen