Mittwoch, 4. Mai 2011

Anpassung liberaler Ideale

Interessant im Zusammenhang mit der Tötung von Osama bin Laden ist, dass viele liberale Blogs sie begrüßen. Das einige Linke die Tötung kritisieren wird als undemokratisch und typisch links abgetan. Dabei sollten gerade die Verfechter des unparteiischen, unabhänigen Staates, welcher nur die Rahmenbedingungen setzt eine Willkürjustiz kritisieren. Während der Diskussion über die Verstaatlichung der Banken gab es diesen Aufschrei. Bei einem Mörder scheint der Maßstab ein andere zu sein. Viele vermeintliche Liberale sind es nicht. Sie sitzen an den Stammtischen dieser Republik und fordern niedrige Steuern und einen kleineren Staat. Das nennen sie dann Freiheit und Demokratie. Wenn es darum geht diese Werte zu schützen, dann ist das linke Spinnerei. Dabei zeigt sich gerade in solch schwierigen Situationen das Freiheits- und Rechtsverständnis. Wer Freiheit und Gleichheit vor dem Gesetz fordert, der muss dies auch einem Massenmörder zugestehen. Vor dem Gericht kann Recht gesprochen werden und nicht indem ein unbewaffneter Mensch erschossen wird (egal wie schuldig).

Chris

Kommentare:

  1. Bevor sich bei dir ein weiteres Hirnhespinst allzu verfestigt ... um welche "liberale Blogs" handelt es sich denn? Im deutschsprachigen Raum ist mir kein einziges untergekommen. Im Gegenteil, wenn sich zu Bin Ladens Tod geäußert wird, dann werden die bedenklichen Mainstream-Reaktionen angeprangert - und das sehr deutlich.

    AntwortenLöschen
  2. Vielleicht sollte ich viele auf die von mir gelesenen beschränken. Im antibürokratieteam Blog, ortner online und einige mehr. Die wirklichen Liberalen prangern die vorgehensweise der USA an. Ich habe ettliche Kommentare gelesen die dies nicht tun und die Tötung befürworten. Kritik aus den Reihen der Linken werden als Spinnerei abgetan (wobei es auch dort Befürworter gibt).

    "dann werden die bedenklichen Mainstream-Reaktionen angeprangert - und das sehr deutlich."
    Dann schreiben sie ein paar Links. Vielleicht lese ich die falschen Blogs.

    AntwortenLöschen
  3. Ich hatte zuvor sicherheitshalber antibürokratie und ortner als relativ bekannte Blogs extra nochmal gecheckt - WO liest du da zu Bin Ladens Tötung? antibürokratie hat seit 29.4. nix mehr gebloggt. Mir ist nach wie vor kein einziger deutsch-sprachiger Blog und kein einziger Kommentar (falls du darauf ausweichen willst, was lächerlich wäre) untergekommen.

    AntwortenLöschen
  4. Das antibürokratieteam hat häufig Probleme mit der Darstellung.
    Hier der Link von 3.5.

    http://www.antibuerokratieteam.net/2011/05/03/jetzt-ist-er-weg/

    Auf Ortner wird die Kritik der Linken an der Art und Weise der Tötung als dumm abgetan.
    http://www.ortneronline.at/?p=7713

    http://www.bissige-liberale.net/2011/05/02/da-bin-ich-ganz-egoistisch/

    "falls du darauf ausweichen willst, was lächerlich wäre"
    Möchte ich nicht. In den Blogs tummeln sich viele mit den Namen "liberalxy" welche keine Ahnung haben was dies bedeutet.

    AntwortenLöschen