Mittwoch, 19. Juni 2013

Bild extrem

Jetzt sind die Arbeitslosen am Zug. Die Jammer-Ausrede „Ich finde einfach keinen Job“ zieht nicht mehr!
Denn: Die Firmen suchen Zigtausende Mitarbeiter auch für „einfache“ Stellen: Bauarbeiter, Putzhilfen, Verkäuferinnen, Wachleute. Alles Jobs, für die man keinen Doktortitel oder Studium braucht.
Hier geht es nur um eines: den Willen, ehrlich und hart zu malochen.

Bitte Herr Schäfer, dann tun sie es und foltern sie die Menschen nicht mit so einer gequirlten ...

Wer diesen Willen nicht hat, verwirkt auch das Recht auf dauerhafte Stütze durch den Staat.

Den Anspruch auf soziale Leistungen sind gesetzlich festgeschrieben. Nach dieser unsinnigen Defition dürfte kein behinderter, Rentner oder kein Kind Sozialleistungen erhalten. Was wurde Herrn Schäfer angetan oder angeboten, dass er demaßen auf den Schwächsten der Gesellschaft herumtritt? Was ist das für eine Glaubenslehre bei der wir alle glücklich sein sollen zu arbeiten. Egal um welchen Preis. Als nächstes fordert dieser Mann, dass wir Schreine für unsere Arbeitgeber bauen und morgens zum beten in Richtung Vorstandsbüro erscheinen. Bei so einer offensichtlich schlechten Qualität erschließt sich mir nicht, wie die Bild Zeitung nur eine Zeitung verkaufen kann.

Chris

Kommentare:

  1. Ich weiß auch gar nicht, ob das immer noch Leute ernst nehmen können? Prekäre Arbeiten und Niedrig-Lohnsektor ohne Ende und dann so einen Blödsinn vom "sozialen Aufstieg" labern? Das kann doch nur Satire sein, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön wärs. Ich glaube es findet sich immer ein Dummer der noch dümmeres verbreitet.

      Löschen
  2. Leider gibt es genug Leute, die diesen Schwachsinn glauben. Und es sind oft die Studierten selbst, die, die noch in Arbeit sind. Sie merken nicht, was für einen Unsinn sie labern und halten sich noch für besonders klug, weil sie ja soviel Ahnung von VWL und BWL haben.

    Aber den meisten Hass habe ich auf die Leute im Öffentlichen Dienst, die noch nie in ihrem Leben arbeitslos waren - das sind die asozialsten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur weil man studiert hat muss man nicht kritisch sein. Es sind normale Menschen mit einem höheren Bildungsabschluss, mehr nicht.
      Der öffentliche Dienst ist sehr vielfältig. Ich würde eine solche Verallgemeinerung nicht treffen.

      Löschen